Zurück - Übersicht - Weiter

Vergleichsliste der alten Musikkassetten-Reihe (C 60 / 000-099)

Zuletzt geändert am 20.03.2018

Kassetten-Nummer LP-Nummer Titel Cover Track Bemerkungen
C 60-001 860 071 Ins Märchenland mit den Brüdern Grimm I   (01) Schneeweißchen und Rosenrot

bearbeitet von Brigitte Wicht

Musik: Ernst-Peter Hoyer
Instrumentalgruppe des Staatlichen Rundfunkkomitees
Leitung: Gerhard Bautzmann

Regie: Karl-Heinz Möbius

(02) Das tapfere Schneiderlein

bearbeitet von Brigitte Wicht

Musik: Klaus-Peter Bruchmann
Instrumentalgruppe des Staatlichen Rundfunkkomitees
Leitung: Gerhard Bautxmann

Regie: Theodor Popp
----
(03) Schneewittchen

bearbeitet von Charlotte Benz

Musik: Ernst-Peter Hoyer
Instrumentalgruppe des Staatlichen Rundfunkkomitees
Leitung: Gerhard Bautzmann

Regie: Karl-Heinz Möbius

(04) Frau Holle

bearbeitet von Brigitte Wicht

Musik: Günter Hauk
Mitglieder des Berliner Rundfunk-Sinfonie-Orchesters
Leitung: Günter Hauk

Regie: Theodor Popp

 
C 60-002 860 072 Ins Märchenland mit den Brüdern Grimm II   (01) Die Bremer Stadtmusikanten

(02) König Drosselbart
----
(03) Der gestiefelte Kater

(04) Rotkäppchen

(05) Der Wolf und die sieben Geißlein

(06) Der Froschkönig

bearbeitet von Brigitte Wicht

Musik: Ernst-Peter Hoyer
Instrumentalgruppe des Staatlichen
Rundfunkkomitees
Leitung: Siegfried Enders

 
C 60-003 860 171 Ins Märchenland mit den Brüdern Grimm III   (01) Hänsel und Gretel

bearbeitet von Charlotte Benz

Musik: Peter Hoyer
Instrumentalgruppe
Leitung: Gerhard Bautzmann

Regie: Werner Schurbaum

(02) Hans im Glück

bearbeitet von Charlotte Benz

Musik: Herwart Höpfner
Instrumentalgruppe
Leitung: Herwart Höpfner

Regie: Theodor Popp
----
(03) Die Sterntaler

(04) Das Hirtenbüblein

bearbeitet von Andreas Bauer

(05) Der Wolf und der Mensch

bearbeitet von Andreas Bauer
Musik: Manfred Nitschke

(06) Der Fuchs und die Katze

bearbeitet von Andreas Bauer
Musik: Manfred Nitsdike

(07) Von einem, der auszog, das Fürchten
zu lernen

bearbeitet von Andreas Bauer
Regie: Werner Schurbaum

 
C 60-004 865 173 Der kleine Muck / Kalif Storch   (01) Die Geschichte vom kleinen Muck

Muck: Klaus Piontek
Frau Ahavzi: Marga Legal
König: Fred Düren
Oberfeldmarschall: Ekkehard Schall
Wachen: Wolfgang Greese, Dieter Zöllter
Pantoffeln: Gertraude Krenz, Marga Legal
Stab, Feigen: Gertraude Krenz
---
(02) Die Geschichte vom Kalif Storch

Kalif: Ekkehard Schall
Großwesir: Fred Düren
Kaschnur: Klaus Piontek
Eule: Angelica Domröse
Zauberer: Dieter Zöllter
Selim: Wolfgang Greese
1. Störchin: Gertraude Krenz
2. Störchin: Marga Legal

Schallplatteneinrichtung:
Joachim Herz

Musik: Hans-Dieter Hosalla

Solisten des Berliner Ensembles
und der Komischen Oper
Dirigent: Hans-Dieter Hosalla

Regieassistenz: Werner Schurbaum
Regie: Joachim Herz
Tonregie: Rolf-Dieter Gandert

C 60-005 865 147 Die Nachtigall / Das häßliche Entlein   (01) Die Nachtigall

Nachtigall: Jutta Hoffmann
Kaiser: Fred Düren
Kavalier: Rolf Ludwig
Li Han: Regina Beyer
Uhrmacher: Walter Kröter
----
(02) Das häßliche Entlein

Entlein: Helga Piur
Entenmutter: Sigrid Göhler
Alte Ente: Gertraude Krenz
Spanische Ente: Marga Legal
1. Ente: Ilse Bastubbe
2. Ente, 1. Krähe: Änne Lässig
Truthahn: Rolf Ludwig
1. Wildtaube: Thomas Just
2. Wildtaube: Rainer Estenberg
Henne: Elsa Grube-Deister
Kater: Carmen-Maja Antoni
2. Krähe: Regina Albrecht
Lerche: Regina Beyer
Schwan: Fred Düren

Für die Kassette bearbeitet
von Dieter Scharfenberg

Musik: Hans-Dieter Hosalla

Instrumentalsolisten des Berliner Ensembles und der Komischen
Oper Berlin
Leitung: Hans-Dieter Hosaila

Regieassistenz: Gertraude Krenz

Regie: Dieter Scharfenberg

Tonregie: Rolf-Dieter Gandert

C 60-006 865 185 Zwerg Nase / Das Märchen vom falschen Prinzen   (01) Der Zwerg Nase

Jacob, später Zwerg Nase: Klaus Piontek
Hanne, seine Mutter: Gertraude Krenz
Fee Krauterweis: Marga Legal
Oberküchenmeister: Wolfgang Greese
Herzog: Fred Düren
Gans: Angelica Domröse
Fürst: Ekkehard Schall
----
(02) Das Märchen vom falschen Prinzen

Labakan, der Schneidergeselle: Klaus Piontek
Schneidermeister: Wolfgang Greese
Prinz Omar: Ekkehard Schall
Sultan: Fred Düren
Sultanin: Gertraude Krenz
Fee Adolzaide: Angelica Domröse

Schallplatteneinrichtung:
Joachim Herz

Musik: Hans-Dieter Hosalla
Solisten des Berliner Ensembles
und der Komischen Oper Berlin
Leitung: Hans-Dieter Hosalla

Regieassistenz: Werner Schurbaum
Regie: Joachim Herz
Tonregie: Rolf-Dieter Gandert

C 60-007 860 131 Max und Moritz / Fips der Affe   (01) Max und Moritz
eine Bubengeschichte in sieben Streichen
----
(02) Fipps der Affe
Unterhaltsames und Ungehöriges
Sprecher: Victor de Kowa

Musik: Siegfreid Köhler

C 60-008 860 096 Der Struwwelpeter   Der Struwwelpeter
Heitere und ernste Geschichten zum Singen, Tanzen und Erzählen
für Sprecher, Kinderchor und kleines Orchester

(01) Der Struwwelpeter
(02) Die Geschichte vom bösen Friederich
(03) Die gar traurige Geschichte mit dem Feuerzeug
(04) Die Geschichte von den schwarzen Buben
(05) Die Geschichte vom wilden Jäger
----
(06) Die Geschichte vom Daumen-lutscher
(07) Die Geschichte vom Suppen-Kaspar
(08) Die Geschichte vom Zappel-Philipp
(09) Die Geschichte vom Hans-Guck-in-die-Luft
(10) Die Geschichte vom fliegenden Robert

Sprecher: Regine Toelg,
Hans Hildebrandt

Text: Heinrich Hoffmann
Musik: Siegfried Köhler

Instrumentalgruppe
Leitung: Siegfried Köhler
Rundfunk-Kinderchor Berlin
Leitung: Manfred Roost

Regie: Renate Thormelen

C 60-009 860 059 Komikerparade (01) Eberhard Cohrs & Heinz Kunert - Der Erlkönig
(02) Paul Beckers - Das Plättbrett
(03) Rudi Schiemann - Im Opernhaus
(04) Heinrich Stengel - Weil wir gerade von Bagdad reden
(05) Tanzorchester des Berliner Rundfunks - Parodie auf Die Mühle im Schwarzwald
----
(06) Rolf Herricht & Hans-Joachim Preil - Mückentötolin
(07) Lotte Werkmeister - Der Lenz
(08) Paul Beckers - Die Sommerfrische
(09) Rudi Riebe - Bleiben sie ruhig sitzen
(10) Lutz Jahoda - Im Gasthaus zur Laterne
Sprecher der Zwischentexte:
Heinz Bonacker

Regie: Werner Schurbaum

C 60-010 860 167 Alfons Zitterbacke   (01) Wie ich unser Haustelefon baute

(02) Warum ich wohl immer reinfalle

(03) Wie ich zu meinem ersten Kopfsprung kam
----
(04) Was mir mit Makkaroni und Tomaten passierte

(05) Wie ich im Ambulatorium war

(06) Was mir mein Aprilscherz einbrachte

(07) Wie ich ein falscher Betrunkener war

Auswahl und Schallplattenbearbeitung:
Theodor Popp

Musik: Gerhard Bautzmann
Instrumentalgruppe
Leitung: Gerhard Bautzmann

Regie-Assistenz: Kurt Schneider
Regie: Theodor Popp

C 60-011 865 102 Herr Fuchs und Frau Elster   (01) Der Riesenpilz
(01a) 1. Teil: Die große Entdeckung
(01b) 2. Teil: Reisebüro Fuchs
----
(01c) 3. Teil: Eine abenteuerliche Wanderung

Frau Elster: Heinz Fülfe
Herr Fuchs, Onkel Uhu, Frau Igel: Heinz Schröder
Mauz: Ingeburg Fülfe
Hoppel: Barbara Augustin Gorn
Borstel: Friedgard Kurze
Putzi: Renate Elze

(02) Der Drachenbau

Frau Elster: Heinz Fülfe
Herr Fuchs: Heinz Schröder

(03) Hapschie !

Frau Elster: Heinz Fülfe
Herr Fuchs: Heinz Schröder

Der Riesenpilz von Heinz Fülfe
Der Drachenbau von Ursula Sturm
Hapschie! von Ursula Sturm

Musik: Wolfgang Richter
Instrumentalgruppe
Leitung: Manfred Roost

Wortregie: Jürgen Schmidt
Tonregie: Karl Hans Rockstedt

C 60-012 865 179 Märchen der Gebrüder Grimm   (01) Tischlein deck dich

Schneider: Wolfgang Greese
Peter: Klaus Piontek
Hans: Alexander Lang
Maus: Peter Bause
Ziege: Elsa Grube-Deister
Wirt: Rolf Ludwig
Meister: Dieter Franke
---
(02) Das blaue Licht

Soldat: Rolf Ludwig
Männchen: Dieter Franke
Hexe: Elsa Grube-Deister
König: Wolfgang Greese
Königstochter: Angelica Domröse
Wachposten: Peter Bause
Wirt: Klaus Piontek

Schallplattenbearbeitung:
Dieter Scharfenberg

Musik: Hans-Dieter Hosalla
Instrumentalgruppe: Solisten des Berliner Ensembles
und der Komischen Oper
Leitung: Hans-Dieter Hosalla

Regie: Dieter Scharfenberg
Regieassistenz: Leni Lopez
Tonregie: Kari-Hans Rcckstedt

C 60-013 865 181 Ein Körnchen Wahrheit   (01) Meister Ali oder die Gewalt der Töne
Kasachisches Märchen

(02) Vom Hühnchen das goldene Eier legte
Ukrainisches Märchen

(03) Der gierige Kaufmann
Udmurtisches Märchen

(04) Chodscha Faulpelz
Usbekisches Märchen
----
(05) Ein Körnchen Wahrheit
Russisches Märchen

(06) Der Bauer und der Krämer
Ukrainische Schelmengeschichte

(07) Die Geschichte vom klugen Schuhmacher
Georgische Schelmengeschichte

(08) Die Hälfte vom Lohn
Belorussische Schelmengeschichte

Auswahl und Schallplattenbearbeitung:
Ingeburg Kretzschmar

Musik nach Volksliedern und
Tänzen aus der Sowjetunion:
Joachim Thurm

Mitglieder des Berliner Sinfonie-Orchesters
Dirigent: Günther Herbig

Alle Rollen und Erzähler:
Rolf Ludwig

Regie: Horst Hawemann
Regieassistenz: Werner Schurbaum

Tonregie: Karl Hans Rockstedt

C 60-014 865 189 Ein Scheffel Glück   (01) Mascha und der Bär
Russisches Märchen

(02) Die kluge Jungfrau
Moldauisches Märchen

(03) Ein Scheffel Glück
Moldauisches Märchen
----
(04) Der Edelsteinberg
Turkmenisches Märchen

(05) Das gewitzte Huhn
Tadshikisches Märchen

(06) Der Herr und sein Knecht
Armenisches Märchen

Auswahl und Schallplattenbearbeitung:
Ingeburg Kretzschmar

Musik nach Volksliedern und
Tänzen aus der Sowjetunion:
Joachim Thurm

Mitglieder des Berliner Sinfonie-Orchesters
Dirigent: Günther Herbig

Erzähler: Rolf Ludwig

Regie: Horst Hawemann

Regieassistenz: Werner Schurbaum

Tonregie: Karl Hans Rockstedt

C 60-015 860 145 Eine Stunde gute Laune (01) Der Klavierkauf
(02) Hypnose
---
(03) Der Schauspieler
(04) Das Gedicht
(05) Der Bleistift
(06) Hoppegarten
Komiker: Rolf Herricht,
Hans-Joachim Preil

Autor der Sketche:
Hans-Joachim Preil

Dramaturgische Einrichtung und Zwischentexte: Günter Kersten

Sprecherin der Zwischentexte: Annemarie Brodhagen

Alle Aufnahmen auf dieser Platte
sind Veranstaltungsmitschnitte
Tonregie: Karl-Hans Rockstedt

C 60-016 865 192 Das Tierhäuschen  

Samuil Marschak - Das Tierhäuschen

Erzähler: Horst Hiemer
Maus: Monika Lennartz
Frosch: Annelene Hischer
Hahn: Klaus Piontek
Igel: Dieter Franke
Fuchs: Eberhard Esche
Wolf: Reimar J. Baur
Bär: Dietrich Körner

Deutsche Nachdichtung:
Johannes Bobrowski

Musik: Joachim Thurm
Berliner Sinfonie-Orchester
Dirigent: Günther Herbig

Dramaturgische Mitarbeit:
Ingeburg Kretzschmar
Regie: Jürgen Schmidt

Ton: Karl Hans Rockstedt

C 60-017 865 193 Benno Pludra - Tambari   Benno Pludra - Tambari

Luden Dassow: Herwart Grosse
Vorsitzender, Jans Vater:
Gerd Micheel
Seine Frau, Jans Mutter:
Henny Müller
Bürgermeister, Hendriks Vater: Ralph Borgwardt
Kassbaum: Robert Trösch
Lehrer: Günter Junghans
Ole Heisler: Dieter Unruh
Albert Hermann Bütt: Ulrich Voß
Sensen-Franz: Oswald Foerderer
Schoosterpeter: Wilfried Hontschik
Jan, Hendrik, Wiepke, Heino, Gottlieb, Schnuffi:
Kinder aus Arbeitsgemeinschaften des „Hauses der Jungen Pioniere“, Greifswald
nach dem gleichnamigen Roman
von Benno Pludra
erschienen bei
„Der Kinderbuchverlag Berlin“
Für die Schallplatte bearbeitet von: Andreas Scheinert

Musik: Hans-Dieter Hosalla
Instrumentalgruppe des Berliner Ensembles
Leitung: Hans-Dieter Hosalla

Regie: Andreas Scheinert
Assistenz-Regie: Werner Schurbaum
Tonregie: Karl-Hans Rockstedt

C 60-018 865 194 Nikolai Ostrowski -
Wie der Stahl gehärtet wurde
Pawels Lehrjahre

Nikolai Ostrowski - Wie der Stahl gehärtet wurde Pawels Lehrjahre

Erzähler: Norbert Christian
Pawel Kortschagin: Siegfried Höchst
Artjom, Pawels Bruder: Jürgen Kluckert
Pawels Mutter: Elfriede Florin
Tonja Tumanowa: Karin Ugowski
Fjodor Shuchrai: Dieter Franke
Pope: Otto Balschun
Frossja: Karin Freiberg
Prochor: Horst Manz
ältere Wäscherin: Hanna Rieger
Klimka: Michael Kann
ein Junge: Peter Lange
Viktor Leschtschinski: Andreas Scheinert
Sucharko: Ulrich Engelmann
Christina: Ursula Staack
Oberst: Christian Stövesand
Friseur: Lothar Förster
Dolinnik: Max Baganz
Greis: Richard Rau

nach dem Roman von
Nikolai Ostrowski
Für die Schallplatte eingerichtet
von Jürgen Schmidt

Musik: Hans-Joachim Geisthardt
Mitglieder des Rundfunk-Sinfonie-Orchesters Berlin
Leitung: Hans-Joachim Geisthardt

Regie: Andreas Scheinert
Tonregie: Karl Hans Rockstedt

C 60-019 865 198 Der Schweinehirt   (01) Die wilden Schwäne

Erzähler: Winfried Wagner
Elisa: Regina Ekyer
1. Prinz: Viktor Deiß
2. Prinz: Giso Weißbach
3. Prinz: Bernd Storch
4. Prinz: Hans-Joachim Gläser
5. Prinz: Lutz Dechant
6. Prinz: Lothar Tarelkin
König: Wilfried Ortmann
Königin: Marion van de Kamp
Lehrer: Peter Sturm
Wind: Hans-Joachim Hanisch
Meer: Brigitte Lindenberg
Junger König: Dieter Montag
Erzbischof: Horst Preusker
1. Diener: Hans Bergermann
2. Diener: Peter Dommisch
----
(02) Der Schweinehirt

1. Erzähler: Hans-Joachim Hanisch
2. Erzähler: Peter Dommisch
Prinz: Viktor Deiß
Prinzessin: Dorothea Meißner
Kaiser: Peter Sturm
1. Hofdame: Barbara Adolph
2. Hofdame: Ruth Glöss
3. Hofdame: Brigitte Scholz

Schallplattenbearbeitung:
Thomas Brasch

Musik: Christian Steyer
Gitarre und Gitarrensätze:
Werner Pauli
lnstrumentalgruppe
Leitung: Christian Steyer

Regie: Edgar Kaufmann,
Barbara Plensat
Tonregie: Karl-Hans Rockstedt

C 60-020 865 201 Der Freizeit eine Gasse
(01) Hinaus ins Grüne
Eine vorbildliche, exakt durchorganisierte und durchtrainierte Sonntags-Nachmittags-Naherholungs-Ausflügler-Familie ohne Auto im Kampf um optimale Erholung.

(02) Problematische Problem-Problematik
Wie löst man kleine Probleme? – Gar nicht. Man
gibt ihnen eine Entwicklungschance.

(03) Bett-Gesuche
Verquickung von Leitungstätigkeit und Freizeitgestaltung –
oder: die Einheit der Widersprüche.

(04) Moderne Technik in Aktion
Einen großen Teil ihrer Freizeit verbringen unsere Bürger auf Postämtern. Die Post hat deshalb rationalisiert

(05) Ham Se’s nich ’ne Nummer kleiner?
Summa summarum: Denken Sie immer real?

----
(06) Distels Tele-Visionen:
Kuddeldaddeldu als Sandmännchen für Erwachsene
Kuddel kommt zu all jenen, die bei unseren beliebten Fernseh-Unterhaltungs-Sendungen immer noch nicht von allein einschlafen.

(07) Berlinisch for Sie
Distels-Tele-Kursus soll helfen, die Verständigung
der Zugereisten mit den Berliner Minderheiten zu erleichtern.

(08) Der Wetterbericht
Da im Sozialismus auch das Wetter immer mehr an Bedeutung gewinnt, sollte der Wetterbericht noch breiter und vielseitiger gestaltet werden.

(09) Wünsch ich mir das?
Das Sonntagsnachmittagsgeplätscher für die
gehobene Hausfrau mit Kaffee und Kuchen.

Ausschnitte aus dem Distel-Programm:
Der Freizeit ein Gasse

Regie: Robert Trösch
Dramaturgie: Inge Ristock
Musikalische Leitung und Arrangements: Joachim Wiemer
Klavier: Joachim Wiemer
Gitarre: Werner Bahr
Baß: Walter Illinger
Schlagzeug: Herbert Clarus

Tonregie:
Karl Hans Rockstedt

Aufnahmeleitung:
Hermann Neef

(Veranstaltungsmitschnitte
vom 8. und 9. 12. 1972)

C 60-021 865 202 Mir nach zum Busen der Kultur   (01) Mir nach, Medaillen!
Mehrmals im Jahr prasselt der Medaillensegen auf uns hernieder wie ein kleiner Wolkenbruch. Wen’s trifft – den trifft’s. Irgendwann trifft’s uns alle einmal.

(02) Dirageinsalesta
Nicht jeder, der einen Lebensstandard hat, besitzt auch Lebensweise.

(03) Die Beule
Neubauten sind schön, Altbauten sind besser.

(04) Doch kein Segen kommt von oben
Konfirmation ist schön feierlich. Jugendweihe ist
schön progressiv.
Am schönsten wäre beides zusammen.

(05) Aljoscha
Eine klassenbrüderiche Plauderei.
----
(06) Nischt mehr los
Unsere Jugend hat es noch schwerer –
seit sie es nicht mehr so schwer hat

(07) Homo sapiens
Reden ist Silber – aber Schweigen ist sicherer.

(08) Monolog zwischen zwei Kugeln
Kollektivgeist – so richtig mißverstanden.

(09) Kultur im Heim
Wußten Sie schon, daß die DDR der größte Möbelproduzent Europas ist?

(10) Finale
Preisverteilung an das medaillenverdächtige Publikum.

Ausschnitte aus den Distel-Programmen:
Mir nach, Medaillen!
Am Busen der Kultur!

Regie: Wolfgang E. Struck / Otto Stark
Dramaturgie: Inge Ristock

Musikalische Einstudierung
und Arrangements:
Siegfried Schäfer
Musikalische Leitung:
Joachim Wiemer
Klavier: Joachim Wiemer
Gitarre: Werner Bahr
Baß: Walter Illinger
Schlagzeug: Herbert Clarus

Tonregie:
Karl-Hans Rockstedt

Aufnahmeleitung:
Hermann Neef

(Veranstaltungsmitschnitte
vom 6. und 11. 12. 1972)

C 60-022 865 205 Die kluge Bauerntochter   Die kluge Bauerntochter
Märchen der Gebrüder Grimm

Bauerntochter:
Jutta Wachowiak
Ihr Vatter: Kurt Böwe
König: Klaus Piontek
Pferdebauer: Erik S. Klein
Ochsenbauer:
Günter Naumann
Läufer: Winfried Glatzeder
Erzähler: Horst Hiemer
Schallplattenbearbeitung und Regie: Dieter Scharfenberg

Musik: Hans-Dieter Hosalla

Instrumentalgruppe
Leitung: Hans-Dieter Hosalla

Tonregie:
Karl Hans Rockstedt

C 60-023 865 204 Spass am Spass
(01) Der Versprecher
Gisela Naumann, Dieter Bisetzki,
Heinz Bonacker, Hans Knötzsch

(02) Der Schmalfilmer
Ingeborg Krabbe, Genia Lapuhs,
Ernst Günther, Werner Trögner

(03) Der kurzweilige Unterhalter
Ingeborg Nass, Gerd E. Schäfer

(04) Bommelchen
Harry Küster, Werner Lierck

(05) So oder so
Hans-Joachim Hanisch, Hans Knötzsch

(06) Hilfe, die Verwandten
Gerda Raatz-Beer, Robert Assmann,
Erika Göpelt, Peter Gröger, Harry Küster
----
(07) Der Salutograph
Hans Knötzsch, Harry Küster

(08) Dufter Berliner
Ingeborg Nass, Hans-Joachim Hanisch,
Werner Trögner

(09) Der Heiratsantrag
Erika Göpelt, Ilse Maybrid,
Heinz Hartmann,Werner Trögner

(10) Hauspost
Hans-Joachim Hanisch, Hans Knötzsch

(11) Neues vom Boxsport
Maximilian Larsen, Gerd E. Schäfer

(12) Nur mich nicht
Hilde Kneip, Genia Lapuhs

Auswahl und Zusammenstellung: Achim Fröhlich, Willi Golm

Rahmentext: Gerhard Purbs

Herr Phonograph:
Gerd E. Schäfer
Hans-Georg:
Hans-Georg Thiess

Musik: Siegfried Schäfer

Gesungene musikalische Effekte: Jürgen-Erbe-Chor

Instrumentalgruppe
Musikalische Leitung:
Siegfried Schäfer

Regie: Herbert Spille

C 60-024 865 206 Die Schildbürger   Die Schildbürger

oder:
Die höchst traurige und darum sehr beherzigenswerte Geschichte von den klugen Leuten - und wie sie aus übergroßer Schlauheit sich selbst zu Dummköpfen machten

Erzähler: Klaus Piontek
Schultheiß: Fred Düren
Böttcher: Alexander Lang
Brauer: Dietrich Körner
Maurer: Peter Bause
Susanne: Ursula Staack
Schultheißin: Marianne Staack
Der große Imam:
Norbert Christian
Ahmad, sein Diener:
Peter Reusse
Kaiser: Reimar J. Baur
Minister: Günter Junghans
Marschall: Horst Weinheimer
Obrist: Rudolf Christoph

von Andreas Scheinert
nach einer Vorlage von
Helga Pfaff

Musik: Klaus Fehmel
Instrumentalgruppe
Musikalische Leitung: Klaus Fehmel

Regie: Andreas Schreinert
Dramaturgie: Jürgen Schmidt
Tonregie: Karl-Hans Rockstedt

C 60-025 865 268 So ein Struwwelpeter   (01) Die Geschichte vom bockigen Martin
(02) Die Geschichte vom Tierquäler Matthias
(03) Die Geschichte von der faulen Angelika
(04) Die Geschichte von der eigensinnigen Ulrike
(05) Die Geschichte vom fernsehverrückten Frank
(06) Die Geschichte vom Kaputtmacher Siegfried
----
(07) Die Geschichte vom verbrannten Spielzeug
(08) Die Geschichte vom Mäkelfritzen
(09) Die Geschichte von der Daumenlutscherin Sibylle
(10) Die Geschichte von der ungezogenen Luise
(11) Die Geschichte vom Stromer Johannes
(12) Die Geschichte von der alten Oma Enzenbach
Erzähler: Wolfgang Dehler
Es spielen, singen und musizieren
als Oma:
Ruth Kommerell
Zwillinge Sabine und Karoline: Synke Dreger und
Irina Popow

Schallplatteneinrichtung und Regie: Albrecht Surkau

Der Rundfunk-Kinderchor Berlin und seine Solostimmen Dörte, Alinka, Nora, Susanne,
Hagen, Alexander
Leitung: Manfred Roost

Musik: Friedhelm Schönfeld
Orchester
Dirigent: Friedhelm Schönfeld

Dramaturgie: Leni Lopez
Tonregie:
Karl Hans Rockstedt

C 60-026 860 232 Keulenspiegeleien   (01) Frage um Frage
Gisela Grube, Jutta Rockstroh, Fritz Ehlert, Hans Glauche, Werner Knodel, Manfred Schubert

(02) Beraten und verkauft
Fritz Ehlert, Hans Glauche

(03) Pförtnersophie
Hans Glauche, Manfred Schubert

(04) Wie schon gesagt
Jutta Rockstroh

(05) In vino veritas
Gisela Grube, Jutta Rockstroh, Fritz Ehlert,
Hans Glauche, Werner Knodel, Manfred Schubert
----
(06) Kantaten keener was ändern?
Gisela Grube, Jutta Rockstroh, Hans Glauche,
Werner Knodel, Manfred Schubert

(07) Nachrichten
Jutta Rockstroh, Werner Knodel, Manfred Schubert

(08) Die Sprechstunde
Gisela Grube, Jutta Rockstroh, Fritz Ehlert,
Hans Glauche, Werner Knodel

(09) Dresden, leicht verschrammelt
Gisela Grube, Jutta Rockstroh, Fritz Ehlert,
Hans Glauche, Werner Knodel

(10) Schlußwort
Gisela Grube, Jutta Rockstroh, Fritz Ehlert,
Hans Glauche, Werner Knodel, Manfred Schubert

Aus Programmen des Kabaretts „Die Herkuleskeule“, Dresden

Musikalische Leitung und Klavier: Horst Elsner
Kontrabaß: Peter Blumentritt
Schlagzeug: Claus Hennig

Regisseure: Manfred Schubert, Joachim Gürtner,
Hans Matz, Heiner Möbius

Dramaturgie: Wolfgang Schaller, Wolfgang Zobel

Tonregie:
Karl Hans Rockstedt

Veranstaltungsmitschnitte
vom 23. und 24. 5. 1977

C 60-027          
C 60-028 860 172 Aus dem wunderlichen Alltag
des Karl Valentin
(01) Das Lied vom Sonntag
(02) Hasenbraten
(03) Beim Arzt
(04) Der neue Buchhalter
(05) Der Trompeter von Säckingen
(06) Die alten Rittersleut'
----
(07) Buchbinder Wanninger
(08) Die Brille
(09) Vor Gericht
(10) In der Apotheke
(11) Am Fußballplatz
(12) Die vier Jahreszeiten
Komiker:
Karl Valentin & Liesl Karlstadt

(Historische Aufnahme)

           

Zurück - Übersicht - Weiter